Geothermie

Abklärung, Studien, Planung und Messungen für Geothermie-Projekte in der Schweiz

Ich begleite Umweltschutzämter, Ingenieure, Bohrfirmen und private Bauherren fachmännisch bei allen Arten von Geothermie-Vorhaben. Meine Spezialität sind thermische Labormessungen an Gesteinen und Temperaturlogging in Bohrungen und Erdwärmesonden. Zusammen mit der Geowatt AG habe ich die kabellose Temperaturmesssonde NIMO-T entwickelt und patentieren lassen.


Erdwärmesonden

Erdwärmesonden - Dr. U. Schärli Geologie+Geophysik - Zürich
  • Dimensionierung von Sondenfeldern mit modernster Software
  • Geologische und hydrogeologische Begleitung
  • Begleitung Artesersanierung


Wärme aus dem Grundwasser 

GrundwasserDiver - Dr. U. Schärli Geologie+Geophysik - Zürich

  • Planung von Grundwasserbrunnen
  • Simulation der Grundwasserströmung mit 2-D Software
  • Thermisch-hydraulische Modellierung der Kälte-/Wärmeausbreitung
  • Begleitung und Auswertung von Pumpversuchen
  • Dimensionierung von Versickerungsanlagen


Feldmessungen

Nimo T - - Dr. U. Schärli Geologie+Geophysik - Zürich
  • Kabellose Temperaturmessung mit Sonde Nimo-T

    Diese Messsonde wurde zusammen mit der Geowatt AG entwickelt und europaweit patentiert. Diese Messtechnik erlaubt Messungen in wasser-gefüllten Erdwärmesonden, welche noch nicht an die Wärmepumpe angeschlossen wurden. Es lassen sich die ungestörten Bodentemperaturen bis in Tiefen von 400 m messen.
     
  • Temperaturmessungen in offenen Bohrlöchern

Thermische Labormessungen (Wärmeleitfähigkeit, spezifische Wärmekapazität, Dichte & Porosität)

Wärmeleitfähigkeitsmessgerät - Dr. U. Schärli Geologie+Geophysik - Zürich

Mit dem Wärmeleitfähigkeitsmessgerät Tk04 wird die Wärmeleitfähigkeit an festen Gesteinsproben sowie an Bohrklein gemessen. Das Messgerät arbeitet mit Linienquellen nach der instationären Methode. Wärmeleitfähigkeitsmessungen werden zusammen mit der spezifischen Wärmekapazität und der Gesteinsdichte bez. Porosität für die Auslegung von geothermischen Anlagen benötigt und spielen eine wichtige Rolle bei der Berechnung der Wärmdämmung von Bauten.


Wärmekapazität - Dr. U. Schärli Geologie+Geophysik - Zürich

Die spezifische Wärmekapazität wird mit einem von Dr. U. Schärli an der ETH Zürich entwickelten Kalorimeter gemessen. Das Messgerät eignet sich für Messungen von Bohrklein.

Dichte und Porosität von Gesteinsproben sind je nach Untersuchungsziel für die thermischen Parameter relevante Grössen. Sie können im Labor bestimmt werden.